BARC-Seminar

Auswahl von Frontends für Reporting, Dashboards und Analyse

Trends wie Digitalisierung, Operationalisierung, Customerization („Konsument im Mittelpunkt“) oder Analytics zwingen die Unternehmen heute zum Umdenken und rücken die Daten in den Vordergrund. Eine Vielzahl verfügbarer Datenquellen on-premises und in der Cloud, steigende Datenmengen und unterschiedliche Struktur der Daten, verkomplizieren Ihre Auswertung. Mit dem Rücken der Daten in den Mittelpunkt bekommt auch Ihre Analyse mehr und mehr an Bedeutung. Insbesondere fortgeschrittene Analytik wie Forecasting, Predictive Analytics bis hin zu statistischen Auswertungen wie Assoziation, Klassifikation, Zeitreihenanalysen, verschafft vielen Unternehmen Wettbewerbsvorteile durch proaktive Gewinnung von Informationen aus Daten und ihre Nutzung.

Um dies zu ermöglichen, müssen die Anwenderunternehmen ihr eingesetztes Produktportfolio und die Lösungsarchitekturen, insbesondere im Business-Intelligence-Bereich, evaluieren und den sich ständig ändernden Gegebenheiten anpassen.

Informationen und Anmeldung

Dienstag, 6. November 2018

09:00 – 17:00 Uhr 

Larissa Baier, Patrick Keller, Julia Förth

Frankfurt Marriott Hotel, Hamburger Allee 2, 60486 Frankfurt am Main

Teilnehmer-Gebühr: 

  • EUR 990,00 (EUR 1.178,10 inkl. MwSt.) für Anwender
  • EUR 1.590,00 (EUR 1.892,10 inkl. MwSt.) für Berater

Dieses Seminar ist für Anwender ausgerichtet. Berater können zu den oben genannten Preisen teilnehmen. Für Softwareanbieter entwickeln wir gerne individuelle Workshops zu diesem Thema.

Was sind die Seminarinhalte?

Das Seminar gibt einen neutralen und fundierten Einblick in aktuelle Entwicklungen am BI-Markt. Wesentliche Lösungen für Reporting/Berichtswesen, Dashboards und Analyse werden mit ihren Stärken und Herausforderungen sowie Kundenfeedback aus der weltgrößten Umfrage zu BI-Produkten „BARC BI Survey 18“ vorgestellt.

Das Seminar vermittelt zudem Methoden zur strukturierten Auswahl von BI-Werkzeugen und zeigt Unterschiede zwischen Werkzeugen und Werkzeugklassen auf.

Wer sollte teilnehmen?

Mitarbeiter aus IT und Informationsmanagement

Fachliche Koordination der Informationstechnologie, IT-Architekten

Mitarbeiter aus den Business Intelligence Competency Center (BICC)

Projektleiter und Projektmitarbeiter von Business-Intelligence-Projekten

Welche Methodik wird angewandt?

Die Inhalte werden in kompakten Einzelabschnitten bzw. -Vorträgen vorgestellt. Die überschaubare Teilnehmerzahl (typischerweise um die 10 Teilnehmer) erlaubt die Klärung individueller Fragen der Seminarbesucher.

 

Sechs Gründe für Ihre Teilnahme!

  1. Sie erhalten einen einzigartigen, unabhängigen Überblick über den Softwaremarkt für BI-Anwenderwerkzeuge
  2. Sie lernen die am Markt gängigen BI-Architekturen und Integrationsmöglichkeiten für Frontends in unterschiedliche BI-Infrastrukturen kennen
  3. Sie erhalten detailliertes Produktwissen zu den marktführenden Dashboard-, Reporting- und Analyse-Frontends inkl. Stärken und Herausforderungen
  4. Sie lernen die bewährte BARC-Softwareauswahlmethodik und die zu beachtenden Punkte bei der Identifizierung der richtigen Lösung kennen
  5. Sie erhalten aktuelle Informationen zu Trends und Entwicklungen im BI-Bereich
  6. Sie profitieren aus den Projekterfahrungen unserer BARC-Analysten und vom Kundenfeedback der weltweit größten Umfrage zu BI-Produkten „BARC BI Survey“

Agenda

Das Seminar am 6. November 2018 wird von 09:00 – ca. 17:00 Uhr durchgeführt und beinhaltet sowohl zwei Kommunikationspausen als auch ein gemeinsames Mittagessen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Folgende Themen und Inhalte werden diskutiert:

Themen

  • Trends und Treiber im BI-Markt
  • BI Softwaremarkt Deutschland 
  • Schnell und sicher zur passenden Lösung: Die BARC-Softwareauswahlmethodik
  • Tipps für die Umsetzung des konkreten Projektes
  • Architekturszenarien
  • BI-Anwendungsklassen
  • Kriterien zur Identifikation der richtigen Lösung
  • Vorstellung der wichtigsten BI-Anbieter für Dashboards, Reporting und Analyse im deutschsprachigen Raum anhand einer Übersicht über Produkte und deren Abdeckung von BI-Anwendungsklassen
  • Detaillierte Vorstellung der Lösungen anhand ihrer Stärken und Herausforderungen
  • Kundenfeedback aus der weltgrößten Umfrage zu BI-Produkten „BARC BI Survey 18“ 

Referenten

Larissa Baier
Larissa Baier
Larissa Baier ist Senior Analystin für Business Intelligence am Business Application Research Center (BARC).
Sie ist Produktmanager der BARC Scores und Autorin verschiedener Marktanalysen und BARC-Studien wie auch Dozentin für BI-Themen. Sie ist spezialisiert auf entscheidungsunterstützende Informationssysteme mit Fokus auf BI-Frontends. Weiterhin unterstützt sie als Beraterin Unternehmen im Softwareauswahlprozess sowie in strategischen BI-Fragen über das BI-Frontend-Portfolio, einschließlich Architektur und Nutzungsszenarien.
Patrick Keller
Patrick Keller
Patrick Keller ist Senior Analyst und Berater am Business Application Research Center (BARC).
Er ist im Bereich Business Intelligence und Co-Autor vieler Softwareevaluationen und Marktforschungsstudien tätig. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich Softwareauswahl, Strategie-, Organisations- und Architekturberatung sowie Konsolidierung von BI-Werkzeugen. Als neutraler Beobachter des Softwaremarkts ist er ein häufiger Sprecher bei Tagungen und Seminaren.
Julia Förth
Julia Förth
Julia Förth ist Analystin im Business Intelligence Team bei BARC - Business Application Research Center.
Als Analystin unterstützt sie Unternehmen in Softwareauswahlprozessen und Strategiedefinition. Sie ist Autorin verschiedener Fachbeiträge und BARC-Studien.