BARC-Seminar

BI-Strategie und -Organisation im Rahmen der Digitalisierung

Nutzen von BI wird dann generiert, wenn diese der Unternehmensstrategie folgt und die wertschöpfenden Prozesse gemäß den Anforderungen unterstützt. Eine BI-Strategie schafft die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen dazu unter Berücksichtigung der fachlichen, technischen und organisatorischen Gesichtspunkte. Dabei sind ausgehend von den Geschäftsanforderungen die Auswirkungen von BI-Trends (Big Data, Self Service, Business Analytics etc.) auf die BI-Architektur mit nötiger Unterscheidung von operativer, klassischer und explorativer Analytik zu beachten.

Die Implementierung einer BI-Strategie variiert von Unternehmen zur Unternehmen. Gleichwohl gibt es allgemein gültige inhaltliche Gestaltungsfelder, generelle Erfolgsfaktoren, bewährte Vorgehensweisen und identifizierte „Fallstricke“. Ein Austausch von Erfahrungen zu BICC Organisationsmodellen und Einordnung von Analytics Rollen ist stark nachgefragt. BARC ist in der einzigartigen Lage, aus Projekterfahrungen zu berichten und bewährte Methodik vorzustellen, u.a. zu Vorgehen BI-Strategie, Datenarchitektur, Rollen- und Verantwortungsmodell, Varianten der Aufbauorganisation (BICC) mit Erweiterungsoptionen bzgl. Analytics und Data Governance, Entwurf einer BI Zielarchitektur auf Basis vorstrukturierter Datenaufbereitung im Data Warehouse, Bewertung neuer Technologien für Self Service und Analytics mit ihrem Einfluss auf die bestehende analytische Landschaft.

Informationen und Anmeldung

Montag und Dienstag, 5. und 6. November 2018 (2-Tages-Seminar)

09:00 – 17:00 Uhr 

Timm Grosser, Torsten Krüger

Frankfurt Marriott Hotel, Hamburger Allee 2, 60486 Frankfurt am Main

Was sind die Seminarinhalte?

Sie erhalten sowohl grundlegende Einblicke in das Thema aber auch konkrete Hilfestellung für anstehende Projekte und Antworten auf individuelle Fragen:

  • Elemente und Gestaltung einer nachhaltigen BI-Strategie, ausgehend von den Business-Anforderungen
  • Einordnung operativer, klassischer und explorativer Analytik
  • Vorgehensmodell zu Aufbau und Einführung einer erfolgreichen BI-Strategie
  • Leitfäden, Templates und Checklisten durch die Vermittlung bewährter BARC Methodik
  • Potentiale und Chancen aber auch Risiken in Strategie- und Organisationsprojekten
  • Eigenständige Entwicklung wesentlicher Inhalte einer BI Strategie in praxis-orientierten Übungsaufgaben
  • Schnellere Umsetzung des Themas im Unternehmen

Wer sollte teilnehmen?

BI-Manager, BI-Projektverantwortliche aus Fachbereich und IT

IT/DWH-Architekten, die für analytische Architektur und Technologien verantwortlich sind

Innovatoren und Wegbereiter für die Digitalisierung

Welche Methodik wird angewandt?

Das zweitägige Seminar baut auf den BARC-Standardmethoden und zahlreichen Projekterfahrungen auf und vertieft die einzelnen Themen weiter. Anhand einer durchgängigen Fallstudie werden die einzelnen Bausteine einer BI-Strategie konkret, und mit Templates unterstützt, selber in Gruppenarbeit ausgearbeitet.

Ausreichend Zeit zur Beantwortung individueller Fragen wird dabei eine hohe Bedeutung eingeräumt.

 

Sechs Gründe für Ihre Teilnahme!

  1. Kompakt und fundiert: Themenüberblick, Blue-Prints und Methodik/Templates
  2. Sensibilisierung, inwiefern eine Etablierung von BI-Strategie für das Unternehmen lohnt
  3. Erkennen welche fachlichen, technischen und organisatorischen Facetten eine BI-Strategie umfasst, und lernen, deren Kerninhalte zu bearbeiten
  4. Identifizieren der Andockpunkten, um eine BICC Organisation und BI Systemlandschaft um Analytics Rollen und Technologiebausteinen zu erweitern
  5. Diskussion über Umsetzbarkeit und individueller Fragen
  6. Unabhängige Expertensicht

Agenda

Das Seminar wird am 5. und 6. November 2018 jeweils von 09:00 – ca. 17:00 Uhr durchgeführt und beinhaltet jeweils zwei Kommunikationspausen und ein gemeinsames Mittagessen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Folgende Themen und Inhalte werden diskutiert:

Themen

  • Trends und Treiber im BI-Markt
  • BI im Zeitalter von Big Data
  • BI im IT-Kostendruck
  • Anforderungen an eine BI-Strategie
  • Nutzen, Ziele und Aufgaben einer BI-Strategie
  • Nutzung des BI & Analytics Reifegradmodelles zur schnellen Standort- und Zielbestimmung
  • Service Katalog als Steuerungsinstrument für BI
  • Setup- und Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Strategie Entwicklung und deren nachhaltige Operationalisierung
  • Fachliche, technologische und organisatorische Facetten einer BI-Strategie
  • Warum reicht eine BI Strategie im Digitalisierungs-Zeitalter nicht alleine aus?
  • Voraussetzungen für die Umsetzung des digitalen Unternehmens
  • Einordnung Kunden, Nutzer, Anwendertypen heute und zukünftig
  • Analyse wesentlicher Steuerungsgrößen, BI unterstützter Fachprozesse mit deren zentralen Anwendungsfällen derzeit und zukünftig
  • Daten als Wirtschaftsgut
  • Informationsbedarfsanalyse
  • Paradigmen für Datenarchitektur
  • Modellierungsansätze
  • Historisierungsansätze
  • Strategisches Zielbild Daten- und Metadatenarchitektur
  • Die DWH-Architektur – Schnee von gestern oder zukunftsfähige Referenzarchitektur?
  • Auswirkungen von BI-Trends (Big Data, Mobile, Self Service, Business Analytics, etc.) auf die BI-Architektur
  • Erweiterungen der BI Architektur für das digitale Unternehmen
  • Welche Ziele und Aufgaben sind Gegenstand einer BI-Organisation?
  • Aufbau einer BI-Organisation: zentrale Einheit vs. dezentral verteilte Aufgaben?
  • BI-Rollenmodell: welche Rollen brauche ich wirklich?
  • Wie Kapazitäten für eine BI-Organisation schätzen?
  • Welche wesentlichen Kernprozesse sind notwendig?
  • Wie gehen Unternehmen mit Self-Service BI Anforderungen heute um und bringen sie mit Vorgaben aus der BI-Governance in Einklang?
  • Wie Datenqualität sicherstellen – BI-bezogen vs. Data Governance Initiative? 
  • Vorstellung Gesamtprojektvorgehen für BI- und Daten-Strategie Projekte
  • Agiler Weiterentwicklung
  • Aufbau einer Roadmap
  • Erfahrungen anhand von Projektbeispielen

Referenten

Timm Grosser
Timm Grosser
Timm Grosser ist Head of Consulting und Senior Analyst am Business Application Research Center (BARC).
Er ist in den Schwerpunkten auf BI, Datenmanagement und Big Data tätig. Seine Kernkompetenzen sind entscheidungsunterstützende Informationssysteme mit einem besonderen Fokus auf strategische Themen im Datenmanagement und Big Data. Er unterstützt Unternehmen in der Definition und Umsetzung ihrer BI- und Big-Data-Strategie, -Organisation, -Architektur und -Werkzeugauswahl. Er ist ein gefragter Redner auf Konferenzen und Seminaren sowie Autor zahlreicher BARC-Marktstudien und Fachartikel.
Torsten Krüger
Torsten Krüger
Torsten Krüger ist Senior Analyst bei BARC - Business Application Research Center.
Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Business Intelligence und Datenmanagement.